Firma - Kontakt Referenzen
   
Bauberatung
Aufmaße
Bauplanung
Angebotsprüfung
Baurealisierung
Bauüberwachung
Bauabnahme
Qualitätsprüfung
Rechnungsprüfung
Schadensgutachten
Wertermittlung
Thermografie
   
 

Die Zielstellung der Bauthermografie besteht häufig darin, mit möglichst geringem Zeitaufwand objektive Aussagen über den Zustand der Wärmeisolation von Gebäuden zu erhalten.
Durch Thermografie kann man abgestrahlte thermische Energie sichtbar machen und messen. Moderne Infrarotkameras erzeugen Bilder der unsichtbaren Wärmestrahlung und ermöglichen präzise Temperaturmessungen.
Energieverluste infolge mangelhaften Wärmeschutzes an Gebäuden kosten viel Geld. Dem bloßen Augen bleiben Mängel, Leckagen und Schäden verborgen, denn oft sind solche Bereiche verdeckt. Sowohl zur gezielten Planung bei der Altbausanierung als auch zur Qualitätskontrolle bei Neubauten erweist sich die Thermografie als exaktes und zerstörungsfreies Meßverfahren.
Energielecks am Gebäude können so festgestellt und deutlich gemacht werden. Mit einem konkreten Maßnahmenkatalog kann dann nach Umsetzung die Energieeinsparung theromgrafisch nachgewiesen werden. Rohrbrüche an Wasser- und Heizungsleitungen, die innerhalb von Fußböden, Wänden und Decken, also zugebaut sind, können meistens ohne das aufwendige Öffnen der Bauteile lokalisiert werden.
Kalte und feuchte Bauteilbereiche, die dadurch schimmelgefährdet sind, können ebenfalls mit der Thermografie lokalisiert werden.